最新新闻
2004年10月28日
WDR
WestArt
28. Oktober 2004 um 22:30 Uhr im WDR Fernsehen
„Burroughs - Cut Up“
Provokation, Anarchie, Rebellion - das Leben und Werk von William S. Burroughs
Im Mittelpunkt stehen 100 großformatige Fotografien von Robert Mapplethorpe, Gottfried Helnwein, Allen Ginsberg, Gerard Malanga, Marcia Resnick und anderen. Die Beat Generation - Sie zogen gegen die bürgerliche Gesellschaft und deren Konventionen zu Felde. Anarchie, Provokation und Rebellion waren ihre Themen. Zunächst betrachteten sich die Schriftsteller der Beat Generation, deren Sprache und Stil sich an den Improvisationen des Jazz orientierte, lediglich als Vorhut einer literarischen Strömung. Doch schon bald verkörperten sie mit ihrer radikalen Subversivität, ihrem ausschweifenden Lebensstil, ihren Drogenexperimenten und ihrer Lust am Reisen ein ganz neues Lebensgefühl.
William S. Burroughs
silver print, 1990, 99 x 66 cm / 38 x 25''
William S. Burroughs, der Musiker von den Beatles über Kurt Cobain bis hin zu Sonic Youth und Patti Smith beeinflusste, gehörte neben Jack Kerouac und Allan Ginsberg zu den Gründervätern der Beat Generation. Weltberühmt wurde er durch den Roman „Naked Lunch“. Darin verarbeitete er seine Drogenerfahrungen und den Tod seiner Freundin, die er 1951 versehentlich erschossen hatte, als er im Alkoholrausch die Apfelszene des „Wilhelm Tell“ nachstellte. Erstmals wandte Burroughs in „Naked Lunch“ die so genannte „Cut-up“-Methode an: eine von ihm und Brian Gysin entwickelte Montage-Technik, bei der Texte oder Filmstücke zerschnitten und nach dem Zufallsprinzip neu zusammengesetzt werden. Noch bis zum 12. Dezember 2004 widmet das Kölner Kunsthaus Rhenania dem „Klassiker des hellsichtigen Drogenwahnsinns“ (F.A.Z.), der in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden wäre, eine Ausstellung.
Kunsthaus Rhenania
Bayenstr. 28
Köln, Rheinauhafen
Öffnungszeiten:
Mi.-Fr. 16 - 21 Uhr,
Sa. und So. 14 - 19 Uhr
Die Ausstellung
Norman Mailer nannte William S. Burroughs einmal den „einzigen wirklich genialen amerikanischen Schreiber“. Doch sein Werk beschränkt sich nicht nur auf Literatur. Es umfasst Film, Radioexperimente, Musik und darstellende Kunst gleichermaßen. Entsprechend dokumentiert die Schau sein Schaffen in Schrift, Ton und Bild. Im Mittelpunkt stehen 100 großformatige Fotografien von Robert Mapplethorpe, Gottfried Helnwein, Allen Ginsberg, Gerard Malanga, Marcia Resnick und anderen. Darüber hinaus werden historisch-dokumentarische Exponate wie Erstausgaben und Zeitschriften, Film- und Tondokumenten sowie künstlerische Arbeiten gezeigt, die sich auf Burroughs beziehen, unter anderem von Ferdinand Kriwet, Brian Gysin und Ian Sommerville, Tilman Peschel sowie Andre Robillard.
William S. Burroughs
William S. Burroughs, Jahrgang 1914, stammte aus einer der wohlhabendsten Familien Amerikas. Von 1932 bis 1936 studierte er an der Eliteuniversität Harvard englische Literatur. Ende 1943 lernte er in New York Allen Ginsberg und Jack Kerouac kennen. Ein Jahr später wurde William Burroughs heroinsüchtig, sechs Jahre später gelang es ihm, sich von der Sucht zu befreien. 1953 erschien sein autobiografischer Bericht „Junkie“. Es folgten zahlreiche weitere Bücher, darunter „Naked Lunch“ (1959), „Soft Maschine“ (1961) und „Nova Express“ (1964). Burroughs lebte zwischenzeitlich in Paris und London. In den 1970er Jahren kehrte er nach New York zurück und avancierte zu einer Ikone der Pop-Kultur. Er arbeitete mit Laurie Anderson zusammen und trat in Filmen wie Gus Van Sants „Drugstore Cowboy“ auf. 1990 entstand aus der Zusammenarbeit mit dem Regisseur Robert Wilson und dem Musiker Tom Waits das Theaterstück „The Black Rider“. Anfang August 1997 starb William S. Burroughs in seinem Haus in Lawrence, Kansas.
William S. Burroughs
silver print, 1990, 99 x 66 cm / 38 x 25''
Buchtipps
William S. Burroughs: Junkie.
Bekenntnisse eines unbekehrten Rauschgiftsüchtigen
rororo Taschenbücher Nr. 22589
ISBN: 3-499-22589-1, Preis: 7,90 Euro
William S. Burroughs: Naked Lunch
Roman
rororo Taschenbücher Nr. 22588
ISBN: 3-499-22588-3, Preis: 8,90 Euro
William S. Burroughs: Nova Express
Roman
rororo Taschenbücher Nr. 22590
ISBN: 3-499-22590-5, Preis: 6,50 Euro
William S. Burroughs: Die vier apokalyptischen Reiter.
The Four Horsemen of the Apocalypse
Deutsch-Englisch
Sans Soleil
ISBN: 3-88030-027-5, Preis: 10 Euro
Zurück zur Sendung




返回最前