最新新闻
1989年1月31日
Basel
Helnwein trifft Heiner Müller
Heiner Müller and Gottfried Helnwein
1989
Antonin Artaud
mixed media (oil and acrylic on canvas), 1990, 167 x 131 cm / 65 x 51''
Antonin Artaud
pastel and oil on paper, 1989, 90 x 60 cm / 35 x 23''
Heiner Müller über Gottfried Helnwein:
BLACK MIRROR
BLACK MIRROR. Eine Erzählung von Stephen King.
Ein amerikanischer Schüler, zwölf bis dreizehn Jahre alt. in der Langeweile einer Kleinstadt fasziniert von Dokumenten über die deutschen Konzentrationslager, wie seine Mitschüler von Superman,
die Formel seiner Faszination THEY JUST DID THOSE THINGS, erkennt, an seiner täglichen Bushaltestelle, ein Gesicht, das er auf Fotos gesehen hat, unter der schwarzen Mütze mit dem Totenkopf, über der schwarzen Uniform der SS.
Der Junge erpresst den unerkannten Mörder zum Erzählen: HOW DID YOU DO THOSE THINGS?
Der Mörder erzählt um sein Leben. Aus der Neugierde wird der Drang zur wirklichen Erfahrung: Die beiden gründen eine Mord GmbH und säubern die Kleinstadt von Hunden, Tramps, und anderem "Unwerten Leben"...
Wie hält ein freundlicher Mensch wie Helnwein es aus, seine - exzellente - Malerei zum Spiegel der Schrecken des Jahrhunderts zu machen?
Oder hält er es einfach nicht aus, das nicht zu tun? Reflektiert sein Spiegel nur die Jahrhunderthaltung, LIEBER EIN SCHRECKEN OHNE ENDE ALS EIN ENDE MIT SCHRECKEN, die aus der Überbewertung des Todes kommt, Folge seiner Tabuierung durch Statistik.
Perseus, der die Gorgo im Spiegel guillotiniert, und wenn der Kopf fällt, ist es der eigene. Wie viel Köpfe hat ein Mensch / Mann in unserem Zeitalter der Spiegel?




返回最前